Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Neu: Ergebnisfassungs-App

nuScore click-TT - mobiler Spielbericht

Nachdem bisher die Ergebnisse per SMS-Dienst unmittelbar nach Spielende eingegeben werden konnten, ohne an einen Rechner zu müssen, wird dieser Dienst ab sofort durch ein neues System abgelöst: Der DTTB und die click-TT nutzenden Landesverbände haben jetzt eine für mobile Endgeräte optimierte App zur Ergebniserfassung an den Start gebracht. Nutzen Sie diese, wenn es nach dem Spiel und vor dem gemütlichen Beisammensein im Team schnell gehen soll!

Die App ist über folgenden LINK zu erreichen . Eine kleine Anleitung, wie Sie sich für diese App ein Icon auf den Screen Ihres Smartphones legen können, finden Sie HIER. Die bestehenden Zugriffsdaten für alle Personen mit Ergebniserfassungsrechten können selbstverständlich auch für diese App genutzt werden. Für etwaige Verbesserungsvorschläge, Fehler etc. bitten wir um eine Info an die Verbandsgeschäftsstelle.

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Ergebnisse DTTB_TOP 12 Jugend
20.02.17

Uncategorised: Ergebnisse BaWü EM Jugend U13
23.01.17

Sport - Da/| He: Ergebnisse BaWü EM für Verbandsklassen
12.12.16

Sport - Jugend: STTV EM Jugend
03.12.16

Ergebnisse DTTB_TOP 12 Jugend

Titel für Luisa Säger bei U18 und Kay Stumper bei U15

Luisa Säger (DJK Offenburg) war die dominierende Spielerin bei den Mädchen. Ungeschlagen sicherte sich Säger den Titel, bei gerade mal zwei abgegebenen Sätzen während des gesamten Turniers.

Bei den Schülerinnen belegte Jana Kirner (DJK Offenburg) den 5.Platz und Sven Hennig (FT v.1844 Freiburg) bei den Jungen den 8.Platz.

Mit fünf Podest-Plätzen kehrten die insgesamt 12 Teilnehmer aus Baden-Württemberg vom DTTB Top 12 Turnier der Schüler und Jugend aus dem bayerischen Elsenfeld zurück. Souveräne Sieger wurden Kay Stumper bei den Schülern und Luisa Säger bei den Mädchen. Die weiteren Plätze auf dem Treppchen sicherten sich Wenna Tu und Alexandra Kaufmann bei den Schülerinnen als Zweite und Dritte sowie Tom Eise als ebenfalls Zweiter bei den Jungen.

Kick-off-Baden-Württemberg-Verband

Pressemitteilung:

Im Rahmen einer dreistündigen Auftaktveranstaltung für die Arbeit mit der Vision einer Verschmelzung der drei baden-württembergischen Tischtennisverbände trafen sich am Sonntag in Grünwettersbach (bei Karlsruhe) rund 70 Mitarbeiter der Präsidien und Bezirke.

Fotograf: Volker Arnold

Dieses „Kick-off“ hatte die Zielsetzung, Informationen über die bisherige Historie, die Zielsetzung und die Vorgehensweise auf dem Weg zu einem Zusammenschluss an die Mitarbeiter der Basis weiterzugeben.

Die Veranstaltung bildete zugleich den Startschuss für die gemeinsame Arbeit der drei Verbänden in rund zehn Arbeitskreisen, welche die Grundlage für den gemeinsamen Tischtennisverband Baden-Württemberg ab Mitte 2019 bzw. Anfang 2020 schaffen soll.

Die überwältigend große Resonanz bei dieser Sitzung vor dem Bundesliga-Spiel Grünwettersbach – Grenzau kann als positives Signal gewertet werden. Verbandsbericht Gemeinsam auf dem Weg zu einem baden-württembergischen Verband.

Die drei Präsidenten der Tischtennisverbände aus Baden, Südbaden und Württemberg-Hohenzollern hatten eingeladen und siebzig Funktionäre nahmen den winterlichen Weg nach Grünwettersbach auf sich, um gemeinsam bei der Kick-Off-Veranstaltung zum Jahresbeginn die Weichen für einen zukünftig gemeinsamen baden-württembergischen Tischtennisverband zu stellen. „Die Zeit ist reif. Wir wollen die vorhandenen Kräfte in einer neuen, gemeinsamen Struktur bündeln“, sagte Rainer Franke in einer vorausgegangenen Pressemitteilung und gab somit das Startsignal.

Weiterlesen: Kick-off-Baden-Württemberg-Verband

Vereins-Servicetag

 13. Vereins-Servicetag |    01. Juli 2017 im SpOrt Stuttgart

 Anmeldung ab sofort möglich!

 

Der Vereins-Servicetag von Tischtennis Baden-Württemberg wirft seine Schatten voraus. Die Referenten und die Themen stehen fest. Alle Seminare sind in click-TT erfasst und die drei Unterrichtseinheiten am Vereins-Servicetag sind freigeschaltet. Die Anmeldung zum Vereins-Servicetag ist ab sofort über das System click-TT möglich!  

Die Teilnehmer können aus 45 Seminaren zu 24 unterschiedlichen Themen auswählen. 20 Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet bieten wieder interessante Einblicke in die Theorie und Praxis des Tischtennissports.

Alle Spieler, Trainer, Vereinsmanager  oder auch einfach nur Tischtennisbegeisterte haben ab jetzt die Möglichkeit sich für den Vereins-Servicetag anzumelden!

Neben den bekannten Seminaren zum Aufschlag oder Rückschlag gibt es auch dieses Jahr wieder neue Themen in der Theorie und Praxis. In der Seminarübersicht finden Sie alle Themen im Überblick. Die Fortbildungskosten betragen 49,- € für Teilnehmer aus Baden-Württemberg und beinhalten das Mittagessen und Getränke.

Schauen Sie in die Übersicht. Auch für Sie ist bestimmt etwas interessantes dabei!

Tischtennis Baden-Württemberg freut sich auf zahlreiche Anmeldungen und interessante Gespräche und Seminare beim 13. Vereins-Servicetag am 01.07.2017 im SpOrt Stuttgart.

__________________________________________________________

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Seminarübersicht VST 2017.pdf)Seminarübersicht VST 2017.pdf[ ]531 KB

DTTB-Strategiekongress

DTTB-Strategiekongress:

BaWü-Delegation sammelt Ideen

Zwei Tage lang arbeiteten über 70 Mitarbeiter aus 18 der 20 Tischtennis-Landesverbände im Rahmen eines Strategiekongresses in Frankfurt an verschiedenen Themen zur Zukunftsfähigkeit des Tischtennissports inDeutschland. Der Deutsche Tischtennis-Bund hatte eingeladen, die Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) organisiert. Fünf Themenbereiche wurden ausgearbeitet: Wahrnehmung und Image Tischtennis, Verbreitung des DTTB-Angebots, technologische Innovationen, Organisationsgrad in allen Altersklasse sowie die Qualifikation/Motivation der Kümmerer in den Vereinen. Auch die Tischtennisverbände Baden-Württembergs waren mit fünf Mitarbeitern vertreten – siehe dazu das Foto. In den fünf Arbeitskreisen engagierten sich Rainer Franke, Horst Haferkamp, Hans-Peter Wörner, Alexander Heißler und Thomas Walter.

Entsprechend den Maßnahmen-Katalogen, die in den Arbeitskreisen zusammengestellt wurden (Foto, siehe AK Kümmerer), gilt es nun in der nahen Zukunft, auch in Baden-Württemberg Schritte in eine positive Zukunft zu tun. Ein nahe liegender Schritt im Rahmen der Bemühungen um einen gemeinsamen Verband wird sein, einen gemeinsamen BaWü-Arbeitskreis Sportentwicklung zu bilden. Auf diese Weise sollen die seit 2009 begonnenen Maßnahmen wie „Tischtennis macht Schule“, „TTVWH on tour“, „Anfängerkurse im Verein“, „Tischtennis-Kurse mit Flüchtlingen“ etc. noch stärker in den Fokus aller drei Landesverbände zu nehmen und damit einen Mehrwert sichtbar und erlebbar zu machen. Die weiteren Ergebnisse werden nun im Rahmen der kommenden Präsidiumssitzungen Tagesordnungspunkt sein. Dem DTTB-Strategiekongress soll also eine Strategie zur Ausrichtung von Tischtennis Baden-Württemberg folgen.

Bericht DTTB-Homepage unter http://www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/18882

Seite 1 von 14

Anmeldung



Zum Anfang